Aktuelles von Uns!


 Verschoben >>> Erster Zauberkünstler-Tag in der Uckermark

 

Es gibt nichts Schöneres als Zauberei, um es jedem schmackhaft zu machen, so gestaltet das Jugendmedienprojekt Uckermark als Initiative einen Zauberkünstler-Tag im Jahr 2018. Hierbei können insgesamt zweimal 250 Personen aus Kitas und Schulen teilnehmen, ein Vorteil, vor allem durch das Klassen- & Kitaticket, das 90 Euro kostet. Geboten wird so einiges!

 

Prenzlau (pspr). Das Jugendmedienprojekt Uckermark ... mehr


Foto: Kleine Helden ganz gross!
Vanessa ist eine Teilnehmerin der Serie und wird vom Kamerateam stets begleitet.

Reportage „Kleine Helden ganz gross!“ erobert Millionen Zuschauer

 

Eine Reportagen-Serie mit Gefühlen, Emotionen und zum Mut machen – die Hauptthemen der Sendung „Kleine Helden ganz gross!“ auf RTL 2, welche Millionen Menschen anspricht und berührt. Ebenso erreichte man beim Live-Chat mit den Kids über 5 000 User, wovon es mehr geben wird, versprechen die Macher der Redaktion. Letzte Folge an diesem Mittwoch um 20.15 Uhr für 2017!

 

Potsdam (to). Seit dem 27. September 2017 ... mehr


--- Werbung ---

--- Werbung ---


Kinder zeigten sich beim Medienkurs in den Sommerferien begeistert.  (to)
Kinder zeigten sich beim Medienkurs in den Sommerferien begeistert. (to)

Bewerber für Medienworkshop gesucht!

 

Prenzlau (pspr). Jeden zweiten Samstag im Monat bietet das Jugendmedienprojekt Uckermark exklusive Workshops an. „Wir wollen damit junge Menschen für die Medien begeistern“, sagt dazu Projektleiter Tobias Olm. Der erste Workshop findet am 7. Oktober von 13.00 bis 16.00 Uhr in der Begegnungsstätte Diester, Diesterwegstraße 6, 17291 Prenzlau im 1. OG statt.

Es werden TV- und Radiobeiträge produziert und bearbeitet. „Wir haben es uns zum Ziel gesetzt, junge Menschen an die neuen Medien sowie auch die Printmedien heranzuführen“, sagt Pressesprecher Frank Bürger. >>> Anmeldung über die Projektleitung: projektleitung@prenzlauer-rundschau.de oder telefonisch unter 01525 7060908. Die Teilnahme ist kostenlos.


Über 300 Teilnehmer beim Straßenstaffellauf 2017

 

Prenzlau (as). Am Montag, den 19.06.2017 fand zum bereits 26 Mal der Straßenstaffellauf in der Prenzlauer Friedrichstraße statt. Mehr als 350 Teilnehmerinnen und Teilnehmer haben sich von 15.00 Uhr bis 18.30 Uhr bei strahlenden Sonnenschein und großer Hitze, um die besten Plätze bemüht.

 

Unterstützt wird der Lauf durch mehreren Unternehmen und organisiert vom Verein TSV 62 Prenzlau. Insgesamt nahmen 380 Läufer aus Schulen, Vereinen und Unternehmen teil. Auch der Besucherandrang, am Laufrand, war stark vertretet mit Fans, welche ihren Läufer an jubelten und mit Beifall in die Arme nahmen. Die Organisatoren bedankten sich ebenfalls  beim THW Prenzlau und dem DRK.


Foto: Tobias Olm
Madlen Reinicke (links) aus Prenzlau durfte mit Kerstin Ott (rechts) singen.

Großer Besucheransturm bei Kerstin Ott - Auftritt in der Prenzlauer Uckerseehalle

 

Prenzlau (to). Am vergangenen Sonnabend lud der Club Warnitz erneut zur Partyreihe PZ@NIGHT in die Uckerseehalle der Stadt Prenzlau ein. Mehr als 1000 Besucher verfolgten am Wochenende den Auftritt der Sängerin und kürzlichen Echo-Gewinnerin Kerstin Ott. Die Besucher waren mit mehreren Altersgruppen vertreten und kamen aus der gesamten Uckermark. 

 

Nach einem Soundcheck gegen 20.00 Uhr mit Kerstin Ott lief es grandios, erzählte der Organisator Markus Amelang, vom Club Warnitz. Mit aktuellen Songs aus dem Jahr 2017 sorgte der Schwedter DJ Mirko Peschke für den Anfang, während die Sängerin nochmals ins Hotel fuhr. Bereits kurz nach ... mehr


Gespräch mit Sängerin Kerstin Ott sichern!

 

Schickt uns Euer Bewerbungsvideo, in dem Ihr einfach über etwas berichtet und sichert Euch einen Platz im TV-Team vom Jugend-Medienprojekt-Uckermark. Schickt uns neben einem Video und einer Vorstellung, einige Fragen, welche Ihr der POP-Sängerin gerne stellen würdet und den Veranstaltern. Wir freuen uns auf Bewerbungen! >>> Bewerbungsvideo als Kommentar unter diesem Post oder direkt per Mail an tv@prenzlauer-rundschau.de oder an unsere Kollegen von Radio Prenzlau radio@prenzlauer-rundschau.de. >>> Bewerbungsschluss ist der 7. April 2017. *Ab 18 Jahre!


Aktuelle Pressemitteilung:


Wir bedanken uns bei allen Helfern der Sendung "Weihnachten in Prenzlau" und bedanken uns für Euer tolles Feedback.

 

"Wir sind bemüht, um unseren Zuschauern in Zukunft ein spannendes Web-Angebot anbieten zu können. Die Sendung; "Weihnachten in Prenzlau" wurde erstmals aufgezeichnet und ausgestrahlt, um zu schauen, wie das Feedback ausfällt, um in Zukunft solche Sendungen produzieren zu können, für unsere Zuschauerinnen und Zuschauer, die uns am Herzen liegen.

 

Selbstversändlich gehen wir allen Wünschen nach und nehmen Änderungen vor. Wir bemerkten auch einige kleine Fehler beim Schnitt und bei der Arbeit des Moderators, der einige Interviews spontan durchführte, ohne einen Moderationzettel, was sich in Zukunft verändert. Aber die Akteure sind jung und sollen ja lernen", so Pressesprecher Frank Bürger.

 

Neben künftigen Livestreams, sollen im Jahr 2017 monatliche Sendungen aufgezeichnet werden. Noch bis zum 30.Januar 2017 folgen Testaufnahmen, die man nicht veröffentlichen wird.

 

Ebenso sucht das JugendJournal TV Prenzlau neue Mitwirkende, die sich vor die Kamera trauen und hinter der Kamera wirken. Das Ziel ist, ein umfangreiches Publikum von Kinder und Jugendlichen erreichen zu können. Die Mitwirkenden erhalten Backstage-Pässe für Drehtage und Live-Sendungen im Jahr 2017, ebenso bekommen Sie freien Eintritt für besondere Events in der Region als Dank überreicht für das tolle Arbeiten im Team.

 

Bericht: Pressestelle: Jugend-Medienprojekt-Uckermark